Freiwillige Feuerwehr Lamstedt

Retten - Löschen - Bergen - Schützen

Freiwillige Feuerwehr Lamstedt, Inne Grüpp 2, 21769 Lamstedt

Nächste Termine FF:

26.11.14 18:30Uhr

Belastungsübung AGT in der FTZ

30.11.14 09:30Uhr

Gerätepflege / 1.Advent

 

 

 

 

 

 

Veranstaltungen:

6. und 7.12.14

Weihnachtsmarkt im Landschaftspark

 

 

Nächste Termine Jugendfeuerwehr:

Sa. 13.12.14

Weihnachtsfeier

 

 

 

 

Aktuelle Berichte und Bilder
Nachdem unser neues LF10 bereits zu sechs Einsätzen ausrücken musste, wurde es am Freitagabend, den 07.11.2014 offiziell an uns übergeben.
Mit 180.000 Euro ist das Auto mit einem Daimler-Atego Fahrgestell und dem Aufbau der Firma Schlingmann, Dissen, eine große, aber sehr wichtige Investition für die Samtgemeinde.  Vor dem Feuerwehrhaus meldete Ortsbrandmeister Torben Offermann “Abordnung der Feuerwehr Lamstedt zur Fahrzeugübergabe angetreten.“
Von Ulf Nissen, Mitarbeiter der Stader Mercedes-Vertretung Tesmer, landete der Fahrzeugschlüssel über Samtgemeindebürgermeister Holger Meyer, zu Gemeindebrandmeister Gerhard Tiedemann und Wehrführer Torben Offermann schließlich dann beim Gerätewart der Wehr, Ralf Jungclaus.

„Die im Haushalt veranschlagten Kosten von 180.000 Euro konnten nur eingehalten werden, weil bei einigen Ausrüstungsgegenständen Abstriche gemacht und in einigen Bereichen Eigenleistungen der Wehr erbracht wurden“, führte Samtgemeindebürgermeister Holger Meyer aus. Der Landkreis Cuxhaven beteilige sich mit 50.000 Euro an dieser Beschaffung. „Das neue Löschfahrzeug ist ein weiteres Stück Sicherheit, das wir im Rahmen des Brandschutzes und der Hilfeleistung als Träger der Feuerwehr zu gewährleisten haben.“ Viele Jahre Vorarbeit waren nötig, bis die Freiwillige Feuerwehr Lamstedt endlich das neue Löschfahrzeug ihr Eigen nennen durfte, konnte man aus den Ausführungen von Ortsbrandmeister Torben Offermann und seinem Stellvertreter Jan Bornemann entnehmen. Die Schlauchkassetten und die Hygienewand fertigten die Floriansjünger selbst an und ersparten der Samtgemeinde so rund 9.000 Euro. Mit dem neuen LF10 verfügt die Wehr  nun über ein technisch hoch ausgerüstetes Fahrzeug mit einem 800-Liter-Tank, 735 Meter B-Schlauch und 270 Meter C-Schlauch, einer eingeschobenen Tragkraftspritze und einem Druckbelüfter. Die Glückwünsche der Samtgemeindekommandos überbrachte der stellvertretende Gemeindebrandmeister Harald Tiedemann. Im Rahmen der Feierstunde im Bördehuus Loomst bedankte sich Ortsbrandmeister Torben Offermann bei Rat, Feuerschutzausschuss und Verwaltung.